top of page

KOAG Körperorientierte Achtsamkeit in der Schule

Blog KOAG


Körperorientierte Achtsamkeit in der Schule.


Heute durften wir (Susanne Kreuser& Karin Leithold) bei Elke Woertche an der Schiller Schule in Höhr-Grenzhausen den Studientag KOAG hospitieren.


Worum gehts es?

Schulkinder sind zahlreichen Stressfaktoren ausgesetzt (Angst, Druck, Konkurrenzdenken, Ellbogengesellschaft, suchtartige und frühe Beschäftigung mit digitalen Medien usw.)

Dies führt zu Entfremdung und hemmt Mitgefühl, Präsenz und Wahrnehmung. Die Gehirnentwicklung verläuft einseitig.


„Yoga, Meditation und Achtsamkeit sind unter anderem ein Mittel, um Burnout, Druck und Entfremdung von Körper und Emotionen effektiv entgegen zu wirken.

Vor diesem Hintergrund entwickelte Karen Kold Wagner als Initiatorin die Idee, ein Programm zu konzipieren, das ganz auf das Üben im Klassenzimmer ausgerichtet ist und von den LehrerInnen selbst angeleitet werden kann.“

Quelle: Koag.org


An der Schiller Schule in Höhr-Grenzhausen wurden die Lehrer in das Programm eingeführt. Einige arbeiten schon länger nach diesem Konzept mit durchgehend positiven Erfahrungen.


Rückmeldungen aus dem Kollegium:

„Ich mache die Koag-Übungen immer vor den Arbeiten. Die Kinder sind dann konzentriert. Sie machen gut mit“


Du möchtest KOAG auch an deiner Schule oder an der Schule deines Kindes?

Dann melde dich gerne bei mir über karin@yoga-stark.de oder schreibe dich in den Newsletter um informiert zu bleiben.


55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page